Allgemeines

Mehr vom Gleichen auf https://linktr.ee/12weltanschauungen

Die Inhalte auf weltanschauung.org werden nächstes Jahr zu 12weltanschauungen.com gezügelt. Die beiden Seiten werden durch 2023 und darüber hinaus parallel laufen, bevor weltanschauung.org abgeschaltet wird.

Willkommen

Herzlich willkommen zu den dutzend Weltanschauungen (DWA), einer der wenigen verbliebenen komplett gebührenfreien und werbelosen Seiten. Die DWA sind folgende (mit jeweiliger separater Webseite):

  1. Mathematizismus (MZM)
  2. Rationalismus (RAM)
  3. Idealismus (ILM)
  4. Psychismus (PCM)
  5. Pneumatismus (PTM)
  6. Spiritualismus (STM)
  7. Monadismus (MDM)
  8. Dynamismus (DMM)
  9. Realismus (REM)
  10. Phänomenalismus (PLM)
  11. Sensualismus (SSM)
  12. Materialismus (MLM)

weltanschauung.org gibt es seit September 2020, meine Beschäftigung mit dem Projekt begann wenige Jahre davor. Rudolf Steiners Idee der “zwölf Weltanschauungen” ist jedoch über 100 Jahre alt (die nur vier Vorträge zum Thema wurden im Januar 1914 gehalten) – allerdings findet sich unter allen anthroposophischen Inhalten gerade hierzu wenig Sekundärliteratur, keine davon wagt eine echte erkenntnistheoretische Vertiefung.

Die Menge an hochstehender Literatur, die sich ohne Kenntnis um die dutzend Weltanschauungen bildete – und dennoch reibungslos in unser Weltanschauungsprinzip eingefügt werden wird – ist jedoch, da das Weltanschauungsprinzip alle Strömungen des Forschens und Denkens umfasst, unerschöpflich. Den noch gegenwärtigen Mangel an anthroposophischer Kategorisierung und Erläuterung des Prinzips möchte ich in den kommenden Jahren für die Öffentlichkeit (Rubrik Präsentation), die Anthroposophie und ähnliche dialogoffene Bewegungen (Rubrik Kontemplation) und für die Wissenschaften, vor allem die Philosophie (Rubrik Kontention), richten. Und da das ausdauernde Durchackern und Systematisieren der vielen grossen weltanschaulichen Werke eine manchmal etwas trockene Angelegenheit sein kann, freue ich mich über all jene, die mich hier dabei begleiten.

Der ‘Dodekaeder’ (Körper mit zwölf gleichen Flächen)

Unter einer Weltanschauung versteht man, wie auf Wikipedia sehr schön beschrieben, eine “auf Wissen, Überlieferung, Erfahrung und Empfinden basierende Gesamtheit persönlicher Wertungen, Vorstellungen und Sichtweisen, die die Deutung der Welt, die Rolle des Einzelnen in ihr, die Sicht auf die Gesellschaft und teilweise auch den Sinn des Lebens betreffen. Sie ist damit die grundlegende [..] Orientierung von Individuen, Gruppen und Kulturen. Werden diese Überzeugungen reflektiert und systematisiert und fügen sich so zu einem zusammenhängenden Ganzen, dann kann von einer geschlossenen Weltanschauung, beziehungsweise einem Glaubenssystem gesprochen werden.”

Die “dutzend Weltanschauungen” weichen von obiger Definition jedoch ein bisschen ab. Sie unterliegen erstens einer festgelegte Anzahl, und zweitens betreffen sie auch jene Erkenntnisse und jenes Wissen, welche über Erfahrung, Empfindung, Überlieferung usw hinaus gehen. Das Prinzip der Weltanschauungen, das aus der Anthroposophie kommt, argumentiert, dass eine WA nicht nur vom Menschen ausgeht, sondern auch ausserhalb vom Menschen, unabhängig von ihm, vorhanden ist. So tragen die WA Wahrheit in sich, ohne dass ein Mensch diese bereits entdeckt haben muss. Die zwölf WA sind somit in ganzer Grösse irgendwo da draussen, selbst wenn kein Mensch deren Fülle ganz begreift. Wird das Dutzend nicht angeschaut, wird hier von ‘Weltarkaden‘ gesprochen. Das dutzend WA ist damit auch etwas, dem der Mensch sich nähern kann, nicht etwas, das sich notwendigerweise als Erstes aus dem Menschen schöpfen muss. Einerseits nehmen die WA durch den Menschen Form an, andererseits bildet sich der Mensch durch die WA mehr und mehr selber aus.

Damit findet sich ein gewisses Wechselspiel zwischen Mensch und Welt.

Oder zwischen Mensch und Weltanschauung.

Das Weltanschauungsprinzip (WAP) selber geht noch einmal über die zwölf Weltanschauungen hinaus, es beinhaltet weiter die sieben Visibilitätsstufen, die drei Seelentöne, und noch einige andere Überkategorien. Es beinhaltet alles, was im Bereich des Menschenmöglichen liegt, und seine Ansprüche sind damit fast grenzenlos, da der Mensch fast grenzenlose Möglichkeiten hat. Unter der Unterrubrik Kontention wird ein grösseres Projekt verfolgt, nämlich das WAP zu umgrenzen, seine Begriffe zu bestimmen, seine Anwendung zu zeigen, ja seine Wahrheit zu beweisen.

Viel Vergnügen beim Lesen!

-steinerschüler

Passwort

Das Passwort geschützter Artikel (Artikel werden der Problematik möglicher Urheberrechte wegen geschützt, um Suchmaschinen die Indexierung zu erschweren):

12WA

Geschützte Artikel sind mit dem Passwort “12WA” versehen, um möglichen Ansprüchen an geistigem Eigentum etwas entgegen zu kommen, ohne die Wiedergabe potentiell solcher komplett wegzulassen. Es geht darum, nicht zu einem Portal für die Öffentlichkeit über Suchmaschinen-Algorithmen zu werden, um an schwer erhältliche Inhalte (hier vor allem in der Form von PDFs und Artikeln) zu kommen.

Einleitende Artikel

https://weltanschauung.org/einige-denkfehler-1/